Was du mitbringen solltest


Für die Yogalehrer-Ausbildung ist deine Bereitschaft für einen intensiven und bereichernden Prozess der persönlichen Entwicklung wichtig. Du solltest dich ungezwungen darauf einlassen können neue Perspektiven auf das Leben einzunehmen. Erfolgreiche Yogalehrer sind eher Menschen, die wissen wer sie sind und wofür sie einstehen als zirkustaugliche Körperexperten. Andere zu inspirieren und mitzureißen setzt nicht voraus, dass du Asana Profi.  Es setzt voraus, dass du ganz du selbst bist - und das ist meist viel fordernder als körperliche Ausdauer und Kraft zu trainieren.

 

Hier ein paar Dinge, die du mitbringen solltest, um den maximalen Spaß in der Yoga Ausbildung zu haben:

  • Regelmäßige Yoga Praxis
  • Neugier dich selbst zu entdecken
  • Offenheit für einen kreativen Prozess
  • Mut zur Veränderung
  • Einen lockeren Zugang zu deinen Ecken und Kanten
  • Die Fähigkeit über dich selbst lachen zu können oder zumindest übungswillig zu sein ;)

Wie lange du Yoga praktizierst ist für die Yogalehrer Ausbildung weniger wichtig, als wie du dich dabei fühlst und ob dich die Leidenschaft gepackt hat.

 

Im Handstand haben bisher noch die wenigsten Yogis meditative Zustände erfahren, daher gibt es auch keine festgelegten körperlichen Voraussetzungen. Eine fortgeschrittene Yoga Praxis ist vor Allem durch deinen inneren Zugang der Gelassenheit gekennzeichnet weniger durch die Dauer deiner Yoga Erfahrung. Im Sinne der Eigenverantwortung setzt du selbst die Messlatte, wann du bereit für eine solche Ausbildung bist.

 

Die maximale Teilnehmerzahl liegt aktuell bei 24.

Anmeldeformular


Bitte sende das Anmeldeformular bei Interesse an einer der Yogalehrer Ausbildungen in Wien oder Berlin gescannt per E-Mail oder per Post an happydots.yoga. Details findest du im Anmeldeformular selbst.

Download
#Anmeldung happydots Yoga-Ausbildung.doc
Microsoft Word Dokument 160.7 KB
Download
#Anmeldung happydots Yoga-Ausbildung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.5 KB